*** America ***

  Startseite
  Archiv
  About me
  Gästebuch



  Links
   Sara/Fenschel^^



https://myblog.de/teon

Gratis bloggen bei
myblog.de







Jeder der schon mal geflogen ist kennt das. Nach einem Stundenlangen Flug (in meinem falle 13 Stunden) steigt man aus dem Flugzeug und denkt: ich habe es geschafft. Doch meist entspricht das nicht so ganz der Wahrheit.
Ist man erstmal die Gangway heruntergekommen kommt man zur allseitsbeliebten Passkontrolle.
Dort legt man im falle einer einreise in die USA sein im Flugzeug ausgefülltes Reiseformular aus das aus fragen besteht wie: “gehören sie einer terroristischen Vereinigung an?“ oder “haben sie in den letzten Monaten ein Seuchen gebiet betreten?“. Wer ein solchen Formular schon öfters in der Hand hatte, hat es in der Regel einfach beim ausfüllen. Denn die antwort die man bei jeder Frage ankreuzen muss ist schlicht und einfach: No (mich würde brennend interessieren was passiert wenn man Yes ankreuzt. Ich habe da so eine Wage Vorstellung von 10 grimmigen Grenzbeamten die einen in das nächste Flugzeug setzen das aus den Staaten fliegt egal ob es dein Herkunftsland ist oder nicht)
Also worauf ich hinaus will man legt seinem Grenzbeamten das Formular vor. (wenn man endlich dran gekommen ist, und eine kleine Bemerkung nebenbei: überschreite niemals die vorgegebene Gelbe Linie beim warten, du wirst mit Sicherheit von mindestens drei Beamten energisch einen schritt zurückgescheucht in der Sekunde wo dein fuß noch in der Luft schwebt. Soviel zu den Gelben Linien XD) Der Grenzbeamte der hinter dem Schalter sitzt wird mürrisch dein Formular betrachten, anschließend wird sein mürrischer Blick zu deinem Pass schweben und schließlich zu deinem Gesicht.
Danach wird er dich fragen was der Grund deines aAufenthalt ist und wann du wieder ausreisen möchtest. Als ich meinem netten Beamten sagte das ich wieder in die Staaten einwandere und vorhabe hier zu bleiben zog er eine Augenbraue hoch und verpasste mir einen erstklassigen „are you kiddin me?!“ blick. Sagen tat er jedoch nichts sondern bat mich meine Indexfinger auf den Bildschirm zu legen und scannte mein Gesicht anschließend ganze siebenmal bis die maschine endlich das Biometrische Foto auf meinem Pass und mich für ein und dieselbe Person erklärte. (dies ist immer wieder ein kritischer Augenblick bei der einreise in die Staaten. Statistisch wird jede vierte Person von diesen Perfekten maschinen nicht wieder erkannt was schließlich zur Verzögerung der biometrischen Pässe für Europäer führte. Ich als guter Amerikanischer Staatsbürger besitze aber einen und wenn ich schon mal einen habe dann muss das mit dem Scanner aber auch sein. Wofür hat man denn immerhin das teure ding angeschafft?! XD)
Schließlich überreichte mir der Grenzbeamte meinen pass und sagte “Welcome to Staates“ an sich sehr nett nur sagte er es so als wünsche er sich ich möge vom nächsten verrückten Taxifahrer (die es hier zuhauf gibt) über den Haufen gefahren werden. Ich schaute in einen Moment mit großen Augen an ehe ich ein!thanks“ nuschelte und mich schnell zum Gepäckband aufmachte und so mit offiziell die Vereinigten Staaten von Amerika betrat.
31.3.06 17:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung